Meine Schwerpunkte & Therapieansätze

Microbiom & Darmtherapie

akute & chronische Darmerkrankungen (CED)
Nahrungsmittelunverträglichkeiten
Allergien
Akne
Reizdarmsyndrom
Leaky Gut
chronische Müdigkeit
Erschöpfung
rheumatische Erkrankungen
chronische Schmerzen & Entzündungen





Ernährungsberatung

unterstützend zur Darmtherapie
Gewichtsreduktion
Nahrungsmittelunverträglichkeiten
Allergien
Akne 
Neurodermitis
Hypercholesterinämie

Diabetes mellitus
Rheuma
Multiple Sklerose
Metabolisches Syndrom






Gemmo & Phytotherapie

wie eine ausgewogene Ernährung
und Bewegung in der Natur kann die Pflanzenheilkunde  sämtliche Erkrankungen positiv beeinflussen.

Durch meine langjährige Erfahrung in der Kräuter & Pflanzenheilkunde aus meinem Apothekenleben & meiner Liebe zur Natur finde ich gegen viele Leiden die optimale Pflanzenarznei.

Augenakupunktur nach Prof. John Boel

 Makuladegeneration 
(AMD)
Glaukom 
(Grüner Star)
diabetische Retinopathie
Tinnitus
Allergien


Schmerztherapie

akute & chronische Schmerzen
wie 
Kopfschmerzen
Gelenkschmerzen
Rücken & Nackenschmerzen
Fibromyalgien
Neuropathien
Arthrosen


Stressmanagement

In unseren heutigen Zeit geht es immer um Optimierung, alles noch besser, schneller und effektiver zu leisten. Dabei verlieren wir leider das Gespür für die Zeichen unseres Körpers, die zur Folge meist erst laut werden, wenn es fast zu spät ist


Waldbaden & Achtsamkeit im Wald 

Wieso Waldbaden?


Durch Aufenthalt im Wald werden die positiven Einflüsse der Waldatmosphäre auf den menschlichen Organismus sowie auf seine geistige und seelische Gesundheit genutzt.

Studien belegen, dass Aufenthalte in der Natur und besonders in frischer Waldluft eine heilende Wirkung auf den Menschlichen Organismus haben, weil der Mensch selbst Teil des natürlichen Zyklus ist. Die Stille des Waldes, die Reinheit der Luft und die Farbe Grün beeinflussen die körperlichen Regenerationsprozesse des Menschen positiv – sie wirken der Stresshormon-Ausschüttung entgegen und aktivieren die natürliche Immunabwehr. Ein Spaziergang im Hain kann deswegen sogar Schmerzen lindern.

Das bedeutet, dass durch den Aufenthalt im Wald nicht nur das Immunsystem gestärkt wird. Auch das Krebsrisiko sinkt, der Heilungsprozess bei bestehenden Erkrankungen wird beschleunigt und das Risiko, an Herz- und Kreislaufbeschwerden zu erkranken verringert sich. Die Gefahr stressbedingter Erkrankungen oder Neurosen wird vermindert.


Wie wirkt Waldbaden?


Bereits ein 2-3 stündiger Waldaufenthalt, bei der die Waldatmosphäre mit allen Sinnen aufgenommen wird, stiftet einen mehr als verblüffenden Nutzen. Schon durch einen kurzen Aufenthalt in der reichen Atmosphäre des Waldes beginnt der Adrenalinspiegel zu sinken. Zeitgleich erhöht sich die Anzahl der natürlichen Killerzellen des Immunsystems, während die vorhandenen Killerzellen nach dem Waldbesuch aktiver werden als zuvor. Das Niveau der Anti-Krebs-Proteine steigt, der Blutdruck sinkt, die Ausschüttung von Stresshormonen wird verringert.
Es ist jedoch nicht nur der Körper der profitiert: Der Wald-Aufenthalt hat ebenfalls eine heilende Wirkung auf Geist und Seele, er führt zu einer verbesserten Intuition und Ausgeglichenheit. Durch eine gesteigerte Aufmerksamkeit, regenerieren sich die geistigen Kräfte. Die Anfälligkeit für psychosomatische Erkrankungen sinkt signifikant.
ShinrinYoku bedeutet nicht zuletzt Kommunikation zwischen Mensch und Natur. Der Grund für die heilsame Auswirkung auf den menschlichen Organismus und das menschliche Immunsystem liegt in der natürlichen Kommunikation durch Terpene. Eine chemische Stoffgruppe der sekundären Pflanzenstoffe mit über 40.000 Vertretern. Terpene sind u.a. in ätherischen Pflanzenölen zu finden. Pflanzen geben Terpene ab, um sich beispielsweise vor Sonneneinstrahlung oder Fressfeinden wie Insekten zu schützen. Das menschliche Immunsystem kann die chemischen Verbindungen der Terpene ebenfalls entziffern und reagiert gleichfalls mit gesteigerter Immunabwehr. Intuitiv wissen wir seit langem um die wohltuende Wirkung des Waldes.
Inzwischen sind die positiven Effekte des Waldbadens auf Körper, Geist und Seele auch wissenschaftlich erwiesen. In den 80er Jahren in Japan entwickelt, ist ShinrinYoku dort mittlerweile ein Eckpfeiler der Präventions- und Heilmedizin. Gestützt vor allem auf die japanischen und südkoreanischen wissenschaftlichen Studien, etabliert sich die Waldmedizin nach und nach weltweit.